Erbfall, schnell handeln

Stirbt ein Angehöriger, kommt auf seine Hinterbliebenen viel Arbeit zu. Denn sie müssen seine gesamten Lebensverhältnisse, (wirtschaftliche Verpflichtungen, abgeschlossene Verträge, speziell Versicherungsverträge) aufarbeiten und vor allem: auflösen, sprich kündigen.

berufsbedingt habe ich sehr oft mit Situationen zu tun, die mit etwas Vorbereitung hätten sehr vereinfacht werden können.

Jaaa, hätten…

Haus und Grund hatte ja erst kürzlich einen diesbezüglichen Artikel.

Bei Lebens- und Sterbegeldversicherungen ist schnelles Handeln oft geboten!

Stirbt ein Angehöriger, kommt auf seine Hinterbliebenen viel Arbeit zu. Denn sie müssen seine gesamten Lebensverhältnisse, (wirtschaftliche Verpflichtungen, abgeschlossene Verträge, speziell Versicherungsverträge) aufarbeiten und vor allem: auflösen, sprich kündigen.

So kann es bei Risikolebens- und Kapitallebensversicherungen sowie bei Sterbegeldversicherungen aufgrund entsprechender Passagen in den Policen oder Allgemeinen Versicherungsbedingungen zur Pflicht gehören, den Versicherer binnen der nächsten 48 Stunden oder 72 Stunden nach Versterben zu informieren und den Tod nachzuweisen. Gegen Vorlage vom Versicherungsschein im Original, die Kopie der Sterbeurkunde, sowie eine ärztliche Bescheinigung zur Todesursache.

Eile ist bei der privaten Unfallversicherung des Verstorbenen geboten. Hier sollte zügig geklärt werden, ob die Police auch eine Todesfallleistung einschließt. Auch hier sollte der Versicherer zeitnah informiert werden.

  • Wichtig ist ein Blick in die gesetzliche / private Krankenversicherung. Denn sie endet mit dem Tod des Versicherungsnehmers automatisch. Eine Abmeldung des verstorbenen Versicherungsnehmers bei der Krankenversicherung sowie die Rückgabe der Versicherungskarte reicht zwar aus, doch können sich Probleme ergeben, sofern es weitere Versicherte gibt, die über eine Familienversicherung mit erfasst sind.
  • Eine Familienversicherung endet wenige Wochen nach dem Tod des Versicherungsnehmers. Für Familienmitglieder wie Ehegatten oder Kinder kann dann der Versicherungsschutz entfallen. Deshalb sollte auch hier unverzüglich gehandelt werden. Im Falle der privaten Krankenversicherung können sich deshalb Familienmitglieder mit einer Frist von zwei Monaten beim Versicherer melden und den Vertrag übernehmen.
  • Etwas mehr Zeit kann hat man bei z. B. bei der Kfz Versicherung, Hausratversicherung, Haftpflichtversicherung und Wohngebäudeversicherung des verstorbenen Versicherungsnehmers.
  • Kurz zu Mietverträgen, Telefonverträgen, Energieverträgen: Mit dem Tod des Mieters bzw. Vermieters endet der Mietvertrag nicht. Er geht auf die Erben über, der Vertrag wird also weitergeführt. Stirbt der Mieter, sieht das BGB-Mietrecht (§§ 563 ff BGB) ein gestaffeltes Eintritts- und Fortsetzungsrecht für Ehegatten, Lebenspartner, sonstige Haushaltsangehörige, Kinder und Erben vor.


Zusammenfassend sei angemerkt:

es ist äußerst sinnvoll, wenn Sie alle wichtigen Dokumente, Verträge, und Vereinbarungen an einem zentralen Ort verwahren, so daß dann im Fall der Fälle alles rechtzeitig in die Wege geleitet werden kann.

Lassen Sie es bitte nicht auf den letzten Moment an kommen, sorgen Sie rechtzeitig für Klarheit und vollständige Unterlagen.

Ich freue mich über Ihre Kommentare.

Herbert Herrmann HHImmobilien

Finanzamt bestraft Immobilienkäufer – Nachtrag

Nach Rücksprache mit dem Notar und unserem Fachanwalt Herrn Maier-Wanner, Esslingen, habe ich den Käufern und Verkäufern dann vorgeschlagen, eine Teilübergabe zu vereinbaren.

kürzlich habe ich Ihnen berichtet, wie dieses BHG-Urteil eine Hauskäufer-Familie getroffen hat:

Leistet der Käufer den Kaufpreis vor der Übergabe des Grundstücks durch den Verkäufer, so gewährt er diesem eine sonstige Leistung in Gestalt der vorzeitigen Kapitalnutzungsmöglichkeit (BGH-Urteil vom 12.10.1994, Bundessteuerblatt II 1995 Seite. 69)

Nach Rücksprache mit dem Notar und unserem Fachanwalt Herrn Maier-Wanner, Esslingen, habe ich den Käufern und Verkäufern dann vorgeschlagen, eine Teilübergabe zu vereinbaren.

In einem Nachtrag zum Kaufvertrag wurde dann vereinbart, dass der Garten, der Hofraum, sowie ein Teil des Kellers im Gegenzug für die Vorausleistungen des Käufers an diesen übergeben wird. Der Zutritt zu diesen Flächen kann nach Absprache mit den Verkäufern erfolgen. Ob die Parteien jemals einen Zutritt von vollständiger Übernahme des Hauses vereinbaren, bleibt ihnen überlassen.

Diesen Nachtrag habe ich dann an das Finanzamt geschickt. Und heute, 2 Wochen später erhielt ich den Bescheid des Finanzamtes, dass die zuvor erhobene Steuer von 3250EUR auf die Anzahlung des Käufers aufgehoben wurde.

Es ist doch ganz gut, wenn man einen Makler hat, der mitdenkt, war dann der Kommentar der Hauskäufer.

Wenn Sie Fragen rund ums Haus haben, oder gar etwas zu verkaufen, lassen Sie`s mich wissen.

Ich freue mich über Ihre Kommentare.

Herbert Herrmann HHImmobilien

Inflation, was ist denn das?

Daraus hat sich die heutige Frage ergeben: Was ist eigentlich Inflation? Ist das der Wertverfall des Geldes? Nicht ganz.

Inflation, was ist das?

Letzten Monat habe ich ja eine kurze Geschichte zum Thema Geld geschrieben.

Daraus hat sich die heutige Frage ergeben: Was ist eigentlich Inflation? Ist das der Wertverfall des Geldes? Nicht ganz.

Inflation kommt aus dem Lateinischen „inflare“ und heißt so viel wie „aufblähen“. Es ist also das Aufblähen der Geldmenge.

Geld ist ja nichts anderes, als ein Gutschein für eine gelieferte Ware. Der Staat gibt jetzt einfach mehr Gutscheine aus, obwohl gar nicht mehr Waren vorhanden sind.

Beispiel: Ein Geldgutschein repräsentiert den Wert 1 Hähnchens.

Anstatt 1 Hähnchen für einen Gutschein zu belassen, druckt der Staat 2 Gutscheine obwohl es nur ein Hähnchen gibt.

Dann gibt es in der Praxis eben nur noch ½ Hähnchen pro Gutschein.

Das ist Inflation – aufgeblähte Geldmenge.

Das hat dann natürlich zur Folge, dass auch die Preise steigen.

Warum? Nun, wenn ich ein ganzes Hähnchen möchte, brauch ich auf einmal 2 Gutscheine.

Jetzt sagt uns das Statistische Bundesamt,

dass wir gar nicht so viel Inflation haben.

Aus verständlichen Gründen.

Das Finanzministerium will ja Staatsanleihen verkaufen.

Dazu muss die Inflation niedrig sein,

Aber,

die Geldmenge wurde in den letzten paar Jahren auf das 4-5 fache aufgebläht. Rettungsschirme, Garantien, Katastrophen…

Hier geht habe ich zur Übersicht mal die Inflationstabelle von Alex Düsseldorf Fischer – dem Immobilienpapst drangehängt.

Inflationstabelle

Ich freue mich über Ihre Kommentare.

Herbert Herrmann HHImmobilien

Die Rolle der Baulasten beim Grundstücksverkauf

Dies sind (BGB) Belastungen eines Grundstücks zu Gunsten des Eigentümers eines anderen Grundstück.

Das Baulastenverzeichnis is wie der Name schon sagt, ein amtliches Verzeichnis der Baulasten. Dies sind (BGB) Belastungen eines Grundstücks zu Gunsten des Eigentümers eines anderen Grundstück.

Ich freue mich über Ihre Kommentare.

Herbert Herrmann HHImmobilien